Medienmitteilung, 08. Januar 2018

Luzerner Crosslauf findet zum dritten Mal statt

Nach zwei erfolgreichen Austragungen 2016 und 2017 findet in diesem Frühjahr bereits der dritte «Lozärner Cross» statt – ein Volkscrosslauf für alle. Der Laufevent auf der Luzerner Allmend gilt als ideale Vorbereitung für die Laufsaison 2018. Erwartet werden auch in diesem Jahr wieder gegen 300 Laufbegeisterte.

Bereits zum dritten Mal erfolgt am 24. Februar auf der Luzerner Allmend der Startschuss für den «Lozärner Cross». Der Volkscrosslauf zieht Laufbegeisterte von jung bis alt an den Fuss des Pilatus. Auf teure Infrastrukturen wird verzichtet und bestehende Anlagen genutzt. Der Luzerner Crosslauf dient als ideale Möglichkeit, um ins Laufjahr 2018 zu starten.

 

Auf der Wiese vor der Mehrzweckhalle Allmend drehen die Läuferinnen und Läufer Runden zwischen einem und sechs Kilometer. Die Garderoben und Festwirtschaft befinden sich in der Mehrzweckhalle, in welcher auch die Startnummern abgeholt werden können.

 

Ergänzung zu bestehenden Lauf-Events

Die Organisatoren rechnen mit etwa der selben Anzahl Teilnehmer wie bei der Zweitaustragung im letzten Februar. «Unser Ziel ist es, der regionalen Läuferschar ein ganzjähriges Laufprogramm anzubieten. Der Crosslauf wurde als Ergänzung zu den bestehenden Luzerner Laufveranstaltungen geschaffen und bietet einen optimalen Start ins Laufjahr», so Projektleiter Gabriel Kaspar.

Organisiert wird der Lozärner Cross vom Verein «Lozärner Läufer», einem Zusammenschluss der vier Luzerner Laufveranstaltungen Luzerner Stadtlauf, GO-IN6WEEKS, Aemmelauf Littau und SwissCityMarathon – Lucerne.

 

Neu mit Bike-Kategorie

Mit der neuen X-Duathlon-Kategorie wird zudem auch für angefressene Mountainbiker und Velofahrer ein Angebot geschaffen, bei dem je drei Runden mit dem Bike/Velo absolviert und anschliessend drei Runden gelaufen werden. «In der neuen Kategorie können Einsteiger erste Duathlon-Erfahrungen sammeln», so die Organisatoren.